Service Stadtwerke Penzberg

Baustelleninfos

Kanalbaumaßnahmen Fischhaberstraße und angrenzende Straßen

Im Bereich Fischhaberstraße und in den angrenzenden Straßen müssen Kanäle erneuert oder ertüchtigt werden, um für zukünftig zu erwartende Verhältnisse ausreichend leistungsfähig zu sein. Grundlage hierfür ist der Generalentwässerungsplan (GEP) der Stadt Penzberg. Zusätzlich werden im Zuge dieser Maßnahmen schadhafte Kanalhaltungen und abzweigende Kanäle (Straßeneinläufe und Hausanschlussleitungen) saniert bzw. ausgetauscht, sowie Wasserleitungen (Hauptleitungen und Hausanschlussleitungen) erneuert und Glasfaserkabel verlegt. Abschließend wird die Fahrbahn in den betroffenen Bereichen wiederhergestellt. Durch dieses Vorgehen sollen erneute Beanspruchungen des Gebiets durch Bauarbeiten mittelfristig vermieden werden.

Es finden Baumaßnahmen in folgenden Bereichen statt:
  • Fischhaberstraße (Abschnitt 1 bis 5)
  • Langoner Straße
  • Schöneberger Straße
  • Am Ferchenholz
  • Paul-Loebe-Straße (Abschnitt Ost & West)
  • Knappenstraße
  • Böhmerwaldstraße
  • Edelweißstraße (Abschnitt Nord)
  • Am Kreuzacker
  • Alpenrosenstraße (Abschnitt Süd & Nord)

 

 

Ausführung:

Bereich

Abschnitt

Voraussichtliche Ausführung

Maßnahmen 2020

 

 

Edelweißstraße (Straßenbau)

Nord

März 2020 - Juni 2020

Alpenrosenstraße

Nord

März 2020 - Oktober 2020

Alpenrosenstraße

Süd

März 2020 - Oktober 2020

Fischhaberstraße 

1 bis 3

April 2020 - Dezember 2020

Ahlener Straße

 

Mai 2020 - Juli 2020

Knappenstraße

 

Juli 2020 - Oktober 2020

Maßnahmen 2021

 

 

Fischhaberstraße 

4 bis 5

März 2021 - Dezember 2021

Schöneberger Straße

 

März 2021 - Mai 2021

Paul-Loebe-Straße

Ost

April 2021 - Juli 2021

Böhmerwaldstraße

 

April 2021 - Juli 2021

Am Kreuzacker

 

Juli 2021 - Oktober 2021

Paul-Loebe-Straße

West

September 2021 - Dezember 2021

Langoner Straße

 

September 2021 - Dezember 2021

Am Ferchenholz

 

September 2021 – Dezember 2021

Die Ausführung der Bauarbeiten wird von vielerlei Faktoren beeinflusst und in hohem Maße wetterabhängig, so dass sich die hier genannten voraussichtlichen Ausführungstermine im Bauablauf verschieben können.

Mögliche zeitweise Auswirkungen auf Anlieger:

•        Vollsperrung im jeweils aktuellen Baubereich und Umleitungsstrecken

•        Eingeschränkte Zufahrtsmöglichkeiten zu den Grundstücken

•        Besondere Regelung für Fußgängerverkehr

•        Anschlussarbeiten in den Grundstücken (Hausanschlüsse)

•        Einschränkungen (z. B. kurzzeitige Wasserabsperrung)

Die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig über individuelle Auswirkungen der Maßnahmen informiert (Infoblatt, Wurfzettel, persönliche Ansprache etc.). Grundsätzlich sind alle Beteiligte bestrebt, die Zufahrtsmöglichkeiten zu den Grundstücken aufrecht zu erhalten. Im Zuge der Bauausführung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Bauzuständen kommt, in denen die Zufahrtsmöglichkeiten temporär eingeschränkt sind. Für diese Situationen werden spezifische Regelungen getroffen (u. a. für Müllabfuhr etc.), die dann ebenfalls kommuniziert werden. Die Zugänge zu den Grundstücken werden stets möglich sein.

Im Vorfeld der Bauarbeiten wird ein Beweissicherungsverfahren im Auftrag der Stadtwerke Penzberg durchgeführt. Im Zuge dessen wird der Zustand der angrenzenden Gebäude und Einfriedungen durch das Büro Rother dokumentiert. Bitte ermöglichen Sie den Mitarbeitern des Büros Rother entsprechend Zugang zu ihren Grundstücken bzw. Gebäuden. Das Büro Rother wird sie diesbezüglich kontaktieren.

Für einen möglichst ungestörten Bauablauf ist es erforderlich, dass die privaten Revisionsschächte in den Grundstücken zugänglich sind. Die Eigentümer sind angehalten zu prüfen, ob die jeweiligen Schächte zugänglich sind und die Zugänglichkeit ggf. herzustellen.

Hinsichtlich der Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) wird analog des Vorgehens bei bereits umgesetzten GEP-Maßnahmen verfahren und ebenfalls ein Kooperationsmodell für die Zustandserfassung angeboten. Nähere Information zu diesen Themen folgen separat.

Ansprechpartner:

Es werden grundsätzlich wöchentlich Jour fixes der Projektbeteiligten auf der Baustelle abgehalten, in deren Vorfeld unmittelbar betroffene Anwohner die Möglichkeit zur direkten Abstimmung mit den Beteiligten haben. Der Termin wird durch Aushang am Besprechungscontainer des Baulagers bekannt gemacht.

 

Stadtwerke Penzberg:

Kanal:                                                             Herr Schuldlos (08856 813 – 640)
florian.schuldlos@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Herr Höbel (08856 813 - 643)
bernhard.hoebel@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

GEA allgemein:                                              Herr Kreisel (0170 3718914)
manfred.kreisel@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

GEA rechtlich:                                                Frau Panholzer (08856 813 - 605)
michelle.panholzer@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Trinkwasser:                                                   Herr Auner (08856 813 - 630)
hans.auner@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Herr Schönfeldt (08856 813 - 630)
thomas.schoenfelt@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Glasfasernetz:                                                Herr Futterknecht (08856 813 - 680)
michael.futterknecht@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Stadt Penzberg

Straßenbau / Oberflächenwasser:               Herr Eßel (08856 813 - 331)
                                                                         essel.johann@remove-this.penzberg.de

Ausführende Firma:

Während der gesamten Bauzeiten wird ein Bauleiter bzw. Polier der ausführenden Baufirma Richard Schulz vor Ort sein.

Bauleiter:                                                        Herr Schulze-Aussel

 

Übersicht der Bauabschnitte:


Kanalbaumaßnahme Karlstraße und angrenzende Straßen 

Im Bereich der Karlstraße zwischen Bahnhofstraße und Maistraße sowie teilweise in den angrenzenden Straßen müssen Kanäle erneuert oder ertüchtigt werden, um für zukünftig zu erwartende Verhältnisse ausreichend leistungsfähig zu sein. Zusätzlich werden im Zuge dieser Maßnahmen abzweigende Kanäle im öffentlichen Bereich (Straßeneinläufe und Hausanschlussleitungen) saniert bzw. ausgetauscht, Wasserleitungen (Hauptleitungen und Hausanschlussleitungen im öffentlichen Bereich) erneuert sowie Glasfaserleitungen und Fernwärmeleitungen verlegt. Abschließend wird die Fahrbahn in den betroffenen Bereichen wiederhergestellt. Durch dieses Vorgehen sollen erneute Beanspruchungen des Gebiets durch Bauarbeiten mittelfristig vermieden werden.

Ausführungszeitraum: 6. April 2020 bis 11. September 2020 

Die Ausführung der Bauarbeiten ist von vielerlei Faktoren abhängig und in hohem Maße wetterabhängig, so dass sich die Ausführungstermine im Bauablauf verschieben können.

Mögliche zeitweise Auswirkungen auf Anlieger:

•       Vollsperrung im jeweils aktuellen Baubereich und Umleitungsstrecken

•       Eingeschränkte Zufahrtsmöglichkeiten zu den Grundstücken

•       Besondere Regelung für Fußgängerverkehr

•       Anschlussarbeiten in den Grundstücken (Hausanschlüsse)

•       Einschränkungen (z. B. kurzzeitige Wasserabsperrung)

Die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig über individuelle Auswirkungen der Maßnahmen informiert (Infoblatt, Wurfzettel, persönliche Ansprache etc.). Grundsätzlich sind alle Beteiligte bestrebt, die Zufahrtsmöglichkeiten zu den Grundstücken aufrecht zu erhalten. Im Zuge der Bauausführung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Bauzuständen kommt, in denen die Zufahrtsmöglichkeiten temporär eingeschränkt sind. Für diese Situationen werden spezifische Regelungen getroffen (u. a. für Müllabfuhr etc.), die dann ebenfalls kommuniziert werden. Die Zugänge zu den Grundstücken werden stets möglich sein.

Die Karlstraße (St. 2063) wird im ersten Bauabschnitt zwischen der Hauptkreuzung und der Einmündung Philippstraße voll gesperrt. Der Verkehr wird über die Bahnhofstraße (St. 2370) und die Straße Am Schloßbichl umgeleitet. 

Der Busverkehr wird über die Sigmundstraße / Philippstraße umgeleitet. Dafür wurde ein einseitiges absolutes Halteverbot in der Sigmundstraße / Philippstraße angeordnet.

Im Vorfeld der Bauarbeiten wurde ein Beweissicherungsverfahren im Auftrag der Stadtwerke Penzberg durchgeführt. Im Zuge dessen wurde der Zustand der angrenzenden Gebäude und Einfriedungen dokumentiert.

Für einen möglichst ungestörten Bauablauf ist es erforderlich, dass die privaten Revisionsschächte in den Grundstücken zugänglich sind. Die Eigentümer sind angehalten zu prüfen, ob die jeweiligen Schächte zugänglich sind und die Zugänglichkeit ggf. herzustellen.

Hinsichtlich der Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) wird analog des Vorgehens bei bereits umgesetzten GEP-Maßnahmen verfahren und ebenfalls ein Kooperationsmodell für die Zustandserfassung angeboten. Nähere Information zu diesen Themen folgen separat.

Ansprechpartner:

Kanal:                                                             Herr Schuldlos (08856 813 – 640)
                                                                       florian.schuldlos@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

                                                                       Herr Höbel (08856 813 - 643)
                                                                       bernhard.hoebel@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

GEA allgemein:                                             Herr Kreisel (0170 3718914)
                                                                       manfred.kreisel@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

GEA rechtlich:                                               Frau Panholzer (08856 813 - 605)
                                                                       michelle.panholzer@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Trinkwasser:                                                 Herr Auner (08856 813 - 630)
                                                                       hans.auner@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

                                                                      Herr Schönfeldt (08856 813 - 630)
                                                                      thomas.schoenfelt@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Glasfasernetz:                                               Herr Futterknecht (08856 813 - 680)
                                                                       michael.futterknecht@remove-this.stadtwerke-penzberg.de

Stadt Penzberg

Straßenbau / Oberflächenwasser:             Herr Eßel (08856 813 - 331)
                                                                       essel.johann@remove-this.penzberg.de      

                                                                       Herr Weißflog (08856 813 - 330)
                                                                      jens.weissflog@remove-this.penzberg.de

Ausführende Firma:

Während der gesamten Bauzeiten wird ein Bauleiter bzw. Polier der ausführenden Baufirma WTI vor Ort sein.

Polier:                                                             Herr Endt