Wellenbad Penzberg

Penzberg bekommt ein neues Sport- und Familienbad

Infos zum Neubau

Penzberger Merkur 18.02.2017
18. Febr. 2017 Penzberg Merkur - mit freundlicher Genehmigung des Autors (Wolfgang Schörner)
Penzberg Merkur 17.02.2017
17. Febr. 2017 Penzberg Merkur - mit freundlicher Genehmigung des Autors (Wolfgang Schörner)
Penzberg Merkur 07.02.2017
07. Febr. 2017 Penzberg Merkur – mit freundlicher Genehmigung des Autor (Wolfgang Schörner)
Penzberg Merkur 04./05.02.2017
04./05. Febr. 2017 Penzberg Merkur – mit freundlicher Genehmigung des Autor (Wolfgang Schörner)

Weitere Presseartikel zum Thema:

Neubau Hallenbad Penzberg: Pro und Contra

1

CONTRA
Zwei Jahre und vier Monate keine Trainingsmöglichkeit!
Das ist eine Existenzfrage für den Schwimmverein.
PRO
Dafür steht nach der Fertigstellung des Neubaus dauerhaft eine moderne
Trainingsstätte und Wettkampfanlage zur Verfügung.
FAZIT
Langfristig mehr Qualität, nur kurzfristig eingeschränkte Nutzung.
ZUM THEMA
Wenn die Trainingsstätte während der Bauzeit geschlossen ist,
können andere Bäder genutzt werden, wie es teilweise schon heute geschieht.

2

CONTRA
Die Vorwürfe der Stadt- und Verwaltungsräte sind weltfremd und unqualifiziert
PRO
Der Verwaltungsrat hat sich verantwortungsbewusst mit der Materie beschäftigt.
Er hat bei seinen Entscheidungen die kommunale Haushaltslage berücksichtigt und auch
die Interessen des Schwimmvereins sowie anderer Nutzer des Hallenbades.
Die Stadtwerke haben sich von Ingenieurbüros beraten lassen, die ausschließlich öffentliche Bäder planen und sanieren.
FAZIT
Entscheidungsfindung durch verantwortungsvolle Gremienarbeit,
qualifizierte Beratung und Berücksichtigen aller Interessen.

3

CONTRA
Die Bürger werden nicht beteiligt.
PRO
Die Grundlagen für die Zukunft des Wellenbades wurden von einem Arbeitskreis und einer Projektgruppe (Juli 2010 – März 2013) auf Basis einer Kundenbefragung (Juni 2010) erarbeitet, an der sich ca. 1.100 Personen beteiligten.
FAZIT
Bereits 2010 wurden die Bürger zur Zukunft des Wellenbades befragt.

4

CONTRA
Das Wellenbad ist nicht abbruchreif, die Technik ist nicht defekt.
PRO
Das Wellenbad wurde von mehreren Fachleuten begutachtet. Der gesamte Bau und alle Komponenten haben ihre Nutzungsdauer schon überschritten. Es drohen Ausfälle, das Risiko der Schließung und sicherheitstechnische Probleme.
FAZIT
Steigendes Sicherheitsrisiko und überschrittene Nutzungsdauer fordern ein entschlossenes Handeln.
ZUM THEMA
Aus Sicht des Badegasts scheint die Schwimmhalle noch funktionsfähig zu sein.

5

CONTRA
Die Sanierung ist zu einem Bruchteil der Kosten für den Neubau (12 Millionen Euro) möglich. Die Sanierung wurde zeitweise auf 1 Million Euro geschätzt.
PRO
Das gesamte Wellenbad muss saniert werden. Deshalb ist ein Neubau aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoller. Partielle Maßnahmen führen zu einem Sanierungsstau und erhöhen dadurch noch das Risiko einer Schließung.
FAZIT
Statt unkalkulierbarer Kosten eine kalkulierbare Investition in Penzbergs Zukunft.
ZUM THEMA
Eine Arbeitsgruppe ging 2014 von einem Sanierungsbedarf in Höhe von 10,1 Millionen Euro und einer Schließungsphase von 18 Monaten aus.

6

CONTRA
Das Hallenbad hält 70 Jahre.
PRO
Die einzelnen baulichen wie technischen Komponenten haben eine Nutzungsdauer zwischen
15 und maximal 40 Jahren. Eine Verlängerung auf 70 Jahre kann nur durch eine
Generalsanierung erreicht werden.
FAZIT
Ob Neubau oder Generalsanierung: Kosten- und Zeitaufwand sind vergleichsweise hoch.


RESUME

Mit dem neuen Sport- und Familienbad gestaltet die Stadt Penzberg ihre Zukunft.
Und setzt eine 40-jährige Tradition fort.

DAS NEUE SPORT- UND FAMILIENBAD: DATEN UND FAKTEN
• 25 Meter-Sportbecken mit 5 Bahnen (etwa 315 Quadratmeter Wasserfläche)
• Ein-Meter-Sprungbrett + Drei-Meter-Sprungplattform
• Lehrschwimmbecken mit Hubboden (etwa 100 Quadratmeter Wasserfläche)
• Familienbereich mit Kinderbecken
Zeitrahmen
• Schließung des Wellenbades im Mai 2018, Eröffnung des neuen Sport- und Familienbades Oktober 2020
Investitionsrahmen
• Maximal 12 Millionen Euro
Ausbaumodule / Erweiterungsmöglichkeiten
• Sauna im Innen- und Außenbereich, inklusive Bistro
• Ganzjahres-Außenbecken
• Außenrutsche