Fernwärme bei den Stadtwerken Penzberg

Keine Lust auf
kalte Ohren!?

Fernwärmenetz in der Stadt Penzberg

Versorgunggebiet

Das Kommunalunternehmen Stadtwerke Penzberg plant im Penzberger Stadtgebiet im Bereich der Gartenstraße/Matthias-Flurl-Straße bzw. der Karlstraße die Errichtung eines Fernwärmenetzes. Aus diesem Wärmenetz werden das AWO-Seniorenzentrum und Mehrfamilienhäuser diverser Wohnungsgenossenschaften mit Wärme versorgt werden.
Die Aufnahme der Wärmeversorgung ist im Monat 09/2017 geplant.

Vertrag & Konditionen

  • Anschlussvertrag PDF (Download in Kürze verfügbar)
  • Preisblatt PDF (Download in Kürze verfügbar)
  • AVB Fernwärme PDF (Download in Kürze verfügbar)
  • Skizze Hausanschluss PDF (Download in Kürze verfügbar)

Energieträger im Versorgungsgebiet

Zur Wärmeerzeugung werden zwei verschiedene Energieträger in drei verschiedene Systemen eingesetzt. Im Grundlastbereich wird ein Erdgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) hocheffizient Strom für das städtische Wellenbad und Wärme für das Fernwärmenetz erzeugen. Der Umfang der Wärmeproduktion beträgt ca. 25 Prozent des zu deckenden Wärmeenergiebedarfs. Der Großteil des jährlichen Wärmebedarfs (ca. 55 Prozent) wird jedoch mittels einer Hackschnitzelheizanlage regenerativ und CO2-neutral erzeugt. Der Rest der Wärmeenergie wird an besonders kalten Tagen und bei Ausfall, Reparatur- oder Wartungsvorgängen an den anderen Heizanlagen über sogenannte Redundanzkessel (Erdgas-Heizkessel) gedeckt.

Woher kommt die Energie für die Fernwärmeversorgung?

  • BHKW (Erdgas)   25%
  • Hackschnitzel aus der Region (CO2-neutral)  55%     
  • Erdgas (Spitzenlastkessel und Redundanz)   20%

 

 

Rundum-Sorglos-Energie

  • Hohe Versorgungssicherheit, weil durch ein durchdachtes System in Erzeugung und Verteilung sowie ausreichende Reserven dafür sorgen, dass Fernwärme immer verfügbar ist – selbst im kältesten Winter
  • Keine Brennstoffbeschaffung und keine Verbrennung im Haus, weil Sie mit Fernwärme genau das bekommen was Sie brauchen: fertige Wärme
  • Keine Abgaskontrollen, weil keine Verbrennung im Haus erfolgt
  • Geringer Platzbedarf, weil Heizkessel, Brennstofflager und Schornstein überflüssig sind
  • Umfangreicher Service in Kombination mit höchster Sicherheit, weil sich um Wartung, Betriebsführung und Störungsbeseitigung der Fernwärmeversorger kümmert – und das rund um die Uhr, auch an Feiertagen
  • Keine Notwendigkeit, sich über die hohen Anforderungen der neuen gesetzlichen Regelungen Gedanken zu machen, weil Fernwärme die Umweltschutzauflagen aus der Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz erfüllt
  • Mit Fernwärme sind Sie bereit für die Energiewende, weil Fernwärme zu 100% für eine nachhaltige Energieversorgung steht

preisbeständig & bezahlbar

  • Im Vergleich zu anderen Energien ist Femwärme preisbeständig weil die zur Fernwärmeerzeugung eingesetzten Brennstoffe nur einen geringen Anteil der Kosten ausmachen. Auch die Energiesteuer fällt bei Fernwärme weniger ins Gewicht.
  • Optimale Preiszusammensetzung weil nicht nur die reinen Brennstoffkosten berücksichtigt werden
  • Flexibler Brennstoffmix, der den Einsatz der jeweils preiswertesten Energien ermöglicht
  • Hoher Brennstoffausnutzungsgrad, weil modernste Anlagentechnik zum Einsatz kommt.
Kostenentwicklung Heizungssysteme
Entwicklung der Vollkosten bei verschiedenen Heizungssstemen